Peter Leffler: Mit großer Freude im Einsatz

Peter Leffler bei seinem "Einsatz" in Hagen / Foto: Frank Fankhauser
Peter Leffler bei seinem "Einsatz" in Hagen / Foto: Frank Fankhauser

Eine Neuausrichtung in diesem Bereich war notwendig geworden, nachdem das bisherige Team um Dieter Happ und seine beiden Söhne Christian und Florian die Betreuung der BAYER-Basketballer nach insgesamt über 30 Jahren aufgrund der Corona-Pandemie schweren Herzens abgegeben hatte.

Wer jetzt allerdings eine spektakuläre Geschichte erwartet, wie die beiden neuen Physios bei den Farbenstädtern gelandet sind, wird leider enttäuscht sein: „Mein Vorgesetzter hat mich angesprochen, ob ich Interesse habe, als Physiotherapeut die BAYER GIANTS zu unterstützen“, erzählt Peter Leffler. „So sind Nicole und ich mit meinem Chef zu einem Training der Basketballer gefahren und haben uns, nach einem Gespräch mit den Coaches Hansi Gnad und Jacques Schneider, schnell für eine Zusammenarbeit entschieden.“

Viel Zeit, um sich bei den BAYER-Basketballern zu integrieren benötigten die beiden nicht, wie Nicole Stäblein berichtet: „Wir wurden vom gesamten Umfeld der GIANTS sehr herzlich aufgenommen. Es geht hier sehr familiär zu und wir waren gleich Teil des Vereins“. Peter Leffler bestätigt: „Ich habe so etwas zuvor noch nicht erlebt, denn der Zusammenhalt innerhalb des Teams ist unglaublich stark und innig. Nicole und ich waren gleich ein Part davon.“

Dabei ist Basketball für die beiden Physiotherapeuten, die bei der PhysioSport Köln GmbH in Köln-Deutz angestellt sind, Neuland. Nicole Stäblein ist 28 Jahre jung und kommt ursprünglich aus dem Schwimmsport. Die gebürtige Leverkusenerin betreut neben den GIANTS auch die Sitzvolleyball-Nationalmannschaft Herren sowie die Damen-Nationalmannschaft im Feldhockey. Peter Leffler stammt aus Landshut und betreute dort den ansässigen Eishockeyverein den EV Landshut in der DEL 2. Der 22-Jährige war als Aktiver in verschiedenen Sportarten aktiv, so spielte er u.a. Tennis und American Football.

Die Aufgaben für Nicole und Peter sind recht vielfältig. Einmal in der Woche besuchen Stäblein und Leffler eine Trainingseinheit der „Riesen vom Rhein“ und geben den Spielern Hilfestellung bei Blessuren und ähnlichem. Außerdem werden verletzte Akteure bei ihrem Genesungsprozess in der heimischen Praxis in Köln-Deutz unterstützt: „Wir arbeiten hier in enger Absprache mit den Trainern und den Ärzten zusammen“, so Leffler. „Außerdem sind wir bei den Spielen dabei und sind bei Verletzungen die Ersten mit medizinischem Hintergrund, die die Jungs zu sehen bekommen.“

Für die beiden jungen Physios war Basketball etwas komplett Neues. Nicole Stäblein hat aber gleich Gefallen an dem Sport gefunden: „Da ich noch keinen Kontakt zum Basketball hatte, bin ich recht froh, dass die Jungs mir sämtliche Regeln erklärt haben. Was mich fasziniert, ist die Schnelligkeit des Spiels. Dadurch kann unheimlich viel passieren und die Begegnung kann bis zum Ende hin spannend bleiben.“ Leffler sieht es ähnlich: „Ich kann Nicole nur zustimmen: Es ist ein Sport, der unheimlich schnell und dynamisch ist. Mir bereitet Basketball große Freude!"

Einen Erfolg durften die beiden Physios schon mit dem Rekordmeister feiern: Die ProA-Vizemeisterschaft 2021. Jetzt gilt der volle Fokus der neuen Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Dort wird sicherlich noch genug Arbeit auf das dynamische Duo warten.

Christopher Kwiotek

Steckbrief Peter Leffler

Geburtstag 14. Mai 1998
Geburtsort Landshut
Nationalität Deutsch
Position Physiotherapeut
Größe 1,83 m
Bisherige Vereine (als Physio): EV Landshut (DEL 2), RSV Köln Herren ll (Rugby)
Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche Standort Frage Tickets Tabelle Ansprechperson Spielplan