NEWS Jugend



Rheinländer-Derby / Part One

Wenn Rheinländer aufeinander treffen gibt es immer was zu feiern! Dieses Mal konnte die Leverkusener NBBL einen beachtlichen 91:51 Sieg gegen das Team Bonn/Rhöndorf bejubeln. 
War die Partie zu Anfang noch sehr ausgeglichen (1.Viertel 16:16) konnten sich die BAYER GIANTS Juniors im Laufe des Spiels immer weiter absetzen. (Halbzeit 38:26) Die Farbenstädter ließen dank einer grandiosen Verteidigungsarbeit in der gesamten zweiten Halbzeit nur noch 14 Gegenpunkte zu (3.Viertel 8 P. (70:44), 4. Viertel 6 P. (91:50) und verleiteten die Gäste zu insgesamt 30 Turnover (BAYER hatte lediglich 14 Ballverluste zu vermelden)

Coach Jacques Schneider zur Leistung seines Teams: „Ich bin sehr glücklich, denn dieses war ein deutlich besseres Spiel als Spiel eins gegen Oldenburg! Zwar konnten wir in der ersten Halbzeit unseren Gameplan trotz hoher Intensität nur sehr schwer umsetzen, doch dies gelang uns dann in Viertel Drei und Vier umso besser und dadurch haben wir das Offensiv-Spiel der Bonner ziemlich beeinträchtigt. Und zeigte somit ein komplett anderes Spiel! Alle Spieler bekamen ihre Spielzeit, ohne dass es ein Bruch im Spiel gab, was in dieser Saison eine große Stärke von uns sein wird. Die Mannschaft ist hungrig und das Saisonziel ist mit zwei gewonnen Spielen noch längst nicht erreicht! Wir werden die nächsten Wochen (spielfrei) dazu nutzen uns intensiv auf das Spiel gegen die Rheinstars vorzubereiten.“

Am 27.10.18 geht es um 14:00 Uhr in der HGH-Halle mit dem Rheinländer-Derby Part two weiter. Die Leverkusener NBBL begrüßt das 3. Rheinländer-Team, die Rheinstars! Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung!

Für die BAYER GIANTS NBBL spielten auf: L. Thiemann (24/9), L.Winter (13), A. Abdiwahid (13/8), L. Schild (11), M. Marcus (7), J. Pelplinski (7), M. Finke (5), M. Vollberg (4), M. Kirsch (4), E. Ildan (3), J. Kück, L. Nick

Text: D.S.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sieg am ersten Spieltag

Die JBBL des TSV BAYER 04 Leverkusen ist mit einem Erfolg in die neue Saison 2018/19 gestartet. Das Team von Trainerduo Kevin Oberlack und Henning Kuhl bezwang die Metropol Baskets Ruhr deutlich mit 105:65 (58:33). Damit sind die YOUNG GIANTS zugleich Tabellenführer der Vorrundengruppe 5.

„Ich bin an sich sehr zufrieden mit unserer Leistung gegen die Metropol Baskets Ruhr“, sagt Headcoach Kevin Oberlack „wir haben unseren Gameplan so umgesetzt wie wir es vorhatten und die körperlichen Vorteile die wir gegenüber des Gegners hatten, konsequent ausgenutzt. Dies erklärt auch die starke Punkteausbeute.“

BAYER war von Anfang die Ton angebende Mannschaft in der Herbert-Grünewald-Halle. Die Leverkusener starteten gut in die Begegnung und gingen schnell in Front. Bereits nach den ersten zehn Spielminuten betrug die Führung 13 Zähler (31:18).
In aller Konsequenz setzte der TSV nach und kam immer wieder zu Vorteilen. Vor allem die großen Jungs waren immer zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und nutzten ihre zweite Chance nach einem Fehlwurf. Die 58:33-Führung zur Halbzeit war auch in der Höhe verdient.Am Ende ging BAYER Leverkusen mit einem 105:65 als Sieger vom Feld und verlor keinen der insgesamt vier Durchgänge an die Mannen aus dem Ruhrgebiet. Besonders positiv ist der Fakt, dass jeder "Giganten" scoren konnte.

Auch wenn alles gut lief, mit der Defensive der Farbenstädter ist Oberlack nicht ganz zufrieden: „Mit den 65 zugelassenen Punkten der Jungs bin ich nicht einverstanden. Wir haben zu viele einfache Zähler kassiert und auch im Eins gegen Eins sind wir stärker als wir es gegen Metropol waren. Dennoch bin ich froh, dass wir mit einem tollen Erfolgserlebnis in die Saison gehen!“

Weiter geht es für die JBBL am 14.10.2018 um 11:30 Uhr bei den Young Gladiators Trier in der AVG/MPG-Halle.

Text: Christopher Kwiotek


Erfolgreicher Start in die neue Saison

Für das NBBL-Team der Bayer Giants fiel der Startschuss für die neue Saison 18/19 in Oldenburg. Das Spiel startete recht ausgeglichen. Beide Mannschaften verteidigten sehr intensiv. Doch dann gingen die Junior Baskets mit einem 6:0 run (12:6) in die Offensive, um klarzustellen, wer Herr im Haus ist! Aber die Antwort der Farbenstädter Jungs folgte mit einem 16:0 run (12:22) auf dem Fuße! (1. Viertel 14:22)

Das zweite Viertel lief dann wieder sehr ausgeglichen, so dass man mit den acht Punkten Vorsprung aus dem ersten Viertel in die Halbzeit ging. (33:41)

Im dritten Viertel zeigten die Bayer Jungs Nerven und verloren immer mehr an Fahrt. Die Oldenburger intensivierten ihr Spiel und schafften somit den Ausgleich! Das 3. Viertel endete 50:50.

Vor dem letzten Viertel fand Trainer Jacques Schneider anscheinend die richtigen Worte, um seine Jungs wieder auf Kurs zu bringen, denn trotz eines erstmaligen Rückstands direkt zu Beginn des vierten Viertels (52:50) hieß es nach 2,5 Minuten für die Schneider-Jungs schon wieder 5 Punkte Vorsprung!

Diesen Vorsprung konnten die Bayer Giants weiter ausbauen und gewannen das Spiel am Ende verdient mit einem deutlichen 61:70.

Gleich drei Spieler konnten zweifach Punkte. Stark aufgespielt haben Max Marcus mit 14 Punkten und 5 Rebounds, Lars Thiemann mit 12 Punkten. Und Lennart Winter verpasste mit 16 Punkten und 8 Rebounds nur knapp einen Double Double.

Coach Schneider zum Spiel seiner Mannschaft: „Die Mannschaft hat extrem gut auf den Rückstand reagiert, ist ruhig geblieben. Sie haben weiter ihren Stärken vertraut, weiter hart und intensiv verteidigt und sich damit einen sicheren 9 Punkte Sieg geholt! Alle Spieler sind zum Einsatz gekommen und jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, diesen ersten Spieltag erfolgreich zu beenden!“

Nächste Woche Sonntag geht es zum ersten Mal für diese Saison in der eigenen Halle zur Sache! Die Bayer Giants NBBL trifft auf das Team Bonn/ Rhöndorf, welches durch den Sieg am ersten Spieltag gegen Metropol auch auf ein positives Spielkonto blicken kann!

Anpfiff ist am 14.10.18 um 13:00 Uhr in der HGH Halle!

Für die Bayer Giants spielten: L. Winter (16/8), M. Marcus (14/5), L. Thiemann (12), L. Schild (9), L. Nick (6), M. Finke (6), J. Kück (3), L. Ursprung (3), M. Vollberg (1), A. Abdiwahid, E. Ildan

Text: D.S.


 

U14 Regionalliga besiegt die Astrostars aus Bochum

Am Samstag, dem 6.10.2018, empfing die U14 Regionalligamannschaft von Thomas Röhrich und Jonas Loth die Astrostars aus Bochum, eine Mannschaft, die bisher noch keines ihrer Spiele hatte gewinnen können. Die Leverkusener Jungs hatten bis dahin beide Auftaktspiele „locker“ gewonnen, trotz einiger Ausfälle deutete alles auf eine “lösbare“ Aufgabe hin.

Zunächst lief auch alles nach Plan, schnell war ein kleiner Vorsprung herausgespielt, nach dem ersten Viertel stand es 27:17. Auch im zweiten Viertel hatten die Jungs aus dem Ruhrpott den Attacken der Bayer Spieler nicht viel entgegenzusetzen, beim Halbzeitstand von 48:29 und dem anschließenden 11:0 Run verabschiedeten sich dann allerdings einige Leverkusener Spieler in die frühzeitigen Herbstferien und die Bochumer Mannschaft witterte plötzlich ihre Chance. Punkt um Punkt wurde aufgeholt und so stand es plötzlich vor dem letzten Viertel nur noch 69:56. 17 Punkte Differenz in nur sieben Minuten wettzumachen ist schon eine stramme Leistung!

Nach einer entsprechenden Viertel-Pausen-Ansprache und nach einem weiteren Korberfolg der Bochumer, der die Differenz sogar noch auf elf Punkte verkürzte, gelang es aber schließlich, „den Schalter wieder umzulegen“. 22:12 wurde das letzte Viertel gewonnen und so stand am Ende dann doch ein relativ deutlicher Erfolg von 91:68.

Der mühsame Sieg förderte einigen Schwächen zu Tage, die es in den nächsten Trainingseinheiten auszumerzen gilt, die Gegner in den nächsten Spielen werden mit der Leistung vom vergangenen Samstag wohl nicht zu schlagen sein.

Text: Thomas Röhrich


 
U14-1 gewinnt auch das erste Auswärtsspiel
 

Es war schon eine sehr mühsame erste Halbzeit befanden die Coaches Thomas Röhrich und Jonas Loth. Zwar konnten die Leverkusener die meiste Zeit eine knappe Führung behaupten, doch die Jungs aus Haspe hatten einen überragenden und vor allem körperlich sehr stabilen Spieler in Ihren Reihen, der bereits vor der Halbzeit fast 30 Punkte aufgelegt hatte. Erst kurz vor der Halbzeit gelang den jungen GIANTS ein 9:2 Lauf, der für die Halbzeit-Führung von 40:34 sorgte.

Ganz anders das Bild in der zweiten Halbzeit:  Durch eine Änderung in der Zuordnung wurde der in der ersten Halbzeit noch überragende Spieler der Hagener fast komplett aus dem Spiel genommen und während die Leverkusener von ihrer „langen Bank“ profitieren konnten schwanden bei den nur mit neun Spielern angetretenen Haspern zusehends die Kräfte.  Am Ende stand ein deutlicher Auswärtssieg, 102:55 hieß es.

Das nächste Spiel gegen die Astrostars aus Bochum findet bereits am kommenden Samstag in Leverkusen statt, um 16:00 ist der Sprungball in der heimischen Herbert-Grünewald-Halle.

Bericht: Thomas Röhrich