U18.2 Oberliga

Trainer

Christopher Kwiotek
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Co-Trainer

Marc Hackelberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Trainingszeiten:

Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr - Aquilahalle (Kerschensteiner Str. in Leverkusen-Küppersteg) 
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr - Aquilahalle (Kerschensteiner Str. in Leverkusen-Küppersteg) 

Spielplan:

BG Kaarst-Büttgen gegen TSV BAYER 04 Leverkusen II - 23.09.2018, 16:00 - Aldegundis-Halle (Bezirkssportanlage Büttgen)
TSV BAYER 04 Leverkusen II gegen SG ART Giants Düsseldorf II - 30.09.2018, 10:00 - Herbert-Grünewald-Halle 8
BG Aachen gegen TSV BAYER 04 Leverkusen II - 06.10.2018, 14:30 - Schulzentrum Laurensberg (Halle 1)
TSV BAYER 04 Leverkusen II gegen SG Herzogenrath - 04.11.2018, 12:00 - Herbert-Grünewald-Halle 9
TuS Hilden gegen TSV BAYER 04 Leverkusen II  - 11.11.2018, 16:00 - Stadtwerke Hilden Arena

News:

Herren IV und U18-OL blicken Kreispokal gespannt entgegen

In diesem Sommer nehmen insgesamt sechs Mannschaften am Kreispokal des Rheinisch-Bergischen-Kreis teil. Mit von der Partie ist der Kreismeister des RBK, die Herren IV und die U18.2 aus der Oberliga des TSV BAYER 04 Leverkusen. Bevor es losgeht, haben wir uns die beiden Mannschaften angeschaut.

Herren IV: Das „Double“ soll her!

Die Herren IV hat eine unglaublich erfolgreiche Saison 2018/19 absolviert. Das Team von Trainer Tobias Meyer gewann den Meistertitel in der Kreisliga und machte so den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt. Lediglich zwei Spiele (gegen Gummersbach und Fast-Break III) verloren die Rheinländer – stolze 14 Parien konnten die Jungs vom Aquilapark für sich entscheiden. Logisch, dass die Mannen vom TSV als Favorit auf den Titelgewinn in den Pokal starten: „Natürlich ist das Double unser großes Ziel, um dieser schon jetzt erfolgreichen Saison die Krone aufzusetzen“, so Meyer „dennoch wollen wir auch, dass sich die Spieler weiterentwickeln, die zuletzt eher weniger Minuten erhalten haben. Die Verantwortung soll auf möglichst viele Schultern verteilt werden. Wir freuen uns auf die Begegnungen im Pokal.“

Highlights aus Sicht der Vierten gibt es sicherlich einige. So waren die Partien gegen Hitdorf oder Gummersbach in der jüngeren Vergangenheit heiß umkämpft. Auch der Pokalauftakt wird etwas Besonderes werden, denn die „Revanche“ nach der Niederlage bei FBL III will BAYER IV am Samstag, den 04.05.2019 um 14:00 Uhr, in der Herbert-Grünewald-Halle nehmen. 

U18-2: Erfahrung sammeln und unangenehm aufspielen

Die U18-2 hat in der Oberliga des WBV eine gute Saison gespielt. Mit 12 Siegen und zehn Niederlagen landeten die Schützlinge um Coach Christopher Kwiotek auf den sechsten Tabellenplatz von insgesamt 12 teilnehmenden Vereinen der Liga. Dabei trat die Zweite im U18-Bereich erstmalig ohne Doppellizenz-Akteure aus der JBBL des TSV BAYER 04 an: „Wir haben eine solide Saison gespielt, in der wir sicherlich zwei bis drei Siege hätten mehr einfahren können“, berichtet Kwiotek „allerdings hatten wir mit einigen Verletzung und Ausfällen aufgrund schulischer Verpflichtungen zum Ende der Saison zu kämpfen. Sei es drum, jetzt wollen wir wieder angreifen.“

Es wird sicherlich kein einfaches Unterfangen für die U18er zählbares im Pokal einzufahren, dennoch wird Optimismus bei den in 2001/2002 geborenen Akteuren groß geschrieben: „Wir können mit unseren drei Doppellizenzspielern aus der U18-1 antreten, ebenfalls stehen uns alle Jungs zur Verfügung, die zusätzlich für die Herren IV in der Kreisliga 2018/19 auf Korbjagd gingen. Unser Ziel ist es auf Seniorenebene Erfahrung zu sammeln und die Zeit bis zu den Sommerferien sinnvoll zu gestalten.“

Starten wird die U18-2 am 03.05.2019 um 20:00 Uhr mit einem Heimspiel in der Aquilahalle. Gegner in der Turnhalle an der Kerschensteiner Straße sind dann die TV Hitdorf Dragons.

Der Spielmodus

Alle sechs Mannschaften (BAYER IV, BAYER U18-2, BBC Gummersbach, TV Hitdorf, TuS Opladen III und Fast-Break Leverkusen III) spielen im Ligamodus (Hin- und Rückspiel) gegeneinander. Wer am Ende der insgesamt zehn Spieltage auf dem ersten Rang der Tabelle steht, gewinnt den Kreispokal (früher auch als Sommerpokal bekannt) des Rheinisch-Bergischen Kreis. Eine Besonderheit wird es ebenfalls geben: Es ist möglich, im Cup auch unentschieden zu spielen.

Text: H4 / U18 - CK/TM

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Wichtiger Heimsieg in der Oberliga

Die U18-2 des TSV BAYER 04 Leverkusen konnte am 4.Spieltag den zweiten Saisonerfolg einfahren. Das Team von Trainer Christopher Kwiotek bezwang in einer engen Partie den SG Herzogenrath mit 73:68.

Kollektives Durchatmen war bei den U18ern des TSV nach 40 gespielten Minuten angesagt, schließlich war die Partie gegen die SG eine bis zum Ende hin knappe Angelegenheit. Das Gefühl, dass die YOUNG GIANTS die Begegnung am Sonntagmittag verlieren würden, hatten die rund 30 Zuschauer in der Herbert-Grünewald-Halle allerdings nicht. Zu abgezockt waren unsere Mannen an diesem Tag. BAYER bestimmte das Spielgeschehen und lag von der zweiten Minute bis zum ertönen der Schlusssirene in Front. Zwischenzeitlich waren es gar 13 Zähler die die U18-2 führte, doch Herzogenrath bewies Moral und kam zurück. Kurz vor Schluss führte Leverkusen mit lediglich zwei Punkten, doch die Farbenstädter bewiesen an der Freiwurflinie Nervenstärke. Der 73:68-Erfog war am Ende der Lohn harter Arbeit.

Trainer Christopher Kwiotek war nach dem Spiel sehr zufrieden: „Meine Jungs haben heute eine tolle Leistung abgeliefert. Gegen eine gut arbeitende Zone haben wir den Ball durch die eigenen Reihen laufen lassen und mit insgesamt acht erfolgreichen Dreiern sehr gut von Außen getroffen. Auch am Ende, als es noch einmal eng für uns wurde, waren wir hochkonzentriert und haben das Spiel sicher nach Hause gebracht. Dass war ein ganz wichtiger Heimsieg für uns.“

Mit zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen steht die U18-2 mit einer ausgeglichenen Bilanz auf Tabellenplatz Acht, allerdings punktgleich mit den Teams des TSV Bayer Dormagen (7.) und der BG Kaarst-Büttgen (6.).
Nun wollen die TSVler auch endlich in der Fremde punkten, die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Sonntag beim TuS Hilden.

Text: Ne. Fr.