Next Game

BAYER GIANTS vs. Römerstrom Gladiators Trier

Datum: Sonntag, 19.01.2020

Beginn: 18:00 Uhr

LIVE auf www.airtango.de

Rekordmeister freut sich auf den Heimauftakt 2020

Für die BAYER GIANTS Leverkusen steht am Sonntag, 19.01.2020 um 18:00 Uhr das erste Heimspiel des noch jungen Jahres auf dem Programm: Die „Riesen vom Rhein“ empfangen in der Ostermann-Arena die RÖMERSTROM Gladiators Trier.
 
Endlich heißt es wieder „Gameday“ an der Bismarckstraße. Nach 28 Tagen geht es für die GIANTS in eigener Halle auf Korbjagd. Ein gutes Gefühl, wie Headcoach Hansi Gnad sagt: „Nachdem schwachen Auftritt in Schwenningen freuen wir uns auf unsere tollen Fans in der Ostermann-Arena. Nach den vielen Wochen ohne Heimspiel brennen wir darauf, vor unserem Anhang zu spielen und ich bin mir sicher, dass der Support von den Rängen die Jungs zusätzlich motivieren wird!“
 
Der Gegner, die RÖMERSTROM Gladiators Trier, hat sich zuletzt im oberen Bereich der Tabelle festsetzen können. Sieben der letzten zehn Partien konnten die Mannen von der Mosel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA für sich entscheiden. Zuletzt verloren die Schützlinge von Headcoach Christian Held in einer hart umkämpften Partie nur knapp gegen den unangefochtenen Spitzenreiter aus Chemnitz mit 92:99. Die Rheinland-Pfälzer verfügen über einen ausgeglichenen Kader, bei dem jedoch ein Spieler besonders heraussticht und der hört auf den Namen Jordan Geist. Der US-Amerikaner gehört mit seinen durchschnittlich 18,4 Punkten pro Spiel zu den drei besten Scorern der Liga und weiß als Guard vor allem im Zwei-Punkte-Bereich (49,7 % aus dem Feld) zu überzeugen. Bekanntester Akteur der Trierer ist wohl Jermaine Bucknor. Der Kanadier lief u.a. für die Gladiators (damals noch TBB Trier) in der easyCredit-BBL (117 Partien) auf. Trotz seiner 36 Lenzen gehört Bucknor noch lange nicht zum alten Eisen, was er im Schnitt mit 9,1 Punkte und 4,9 Rebounds pro Begegnung eindrucksvoll unter Beweis stellt. Bester deutscher Akteur ist Till Gloger, der starke 16,5 Zähler pro Spiel erzielt. Damit ist der gebürtige Bochumer der beste einheimische Punktesammler der zweithöchsten Spielklasse. Coach Gnad erwartet eine schwere Aufgabe: „Trier verfügt über eine tolle Mannschaft, bei der das Duo Jordan Geist und Till Gloger sicherlich heraussticht. Vor allem Erstgenannter hat uns im Hinspiel mit 30 Zählern extrem wehgetan, ihn müssen wir am Sonntag definitiv besser verteidigen. Zudem haben die Gladiators mit Chase Adams noch einen extrem erfahrenen Aufbauspieler verpflichtet, der für Ruhe im Spiel sorgt. Er wird dem Trierer Team, welches sowieso schon wenig Fehler macht, weitere Stabilität geben.“
 
Aktuell sind einige Spieler angeschlagen und haben in aktuellen Trainingswoche pausieren müssen. Der Trainerstab hofft, mit einer kompletten Mannschaft gegen Trier auflaufen zu können.


“Doubleheader am Sonntag”

Bevor die BAYER GIANTS Leverkusen das Parkett betreten, treffen die Volleyball Damen des TSV Bayer 04 Leverkusen um 14:00 Uhr in der 2. Bundesliga an der Bismarckstraße auf VCO Berlin. Für die Rheinländerinnen ist es das zweite Spiel in nicht einmal 24 Stunden: Bereits am Vortag tritt der TSV in der Ostermann-Arena gegen die Skurios Volleys (20:00 Uhr) an.
 
Die Verantwortlichen der jeweiligen Abteilung haben sich für die Fans etwas ganz besonderes einfallen lassen: Tages- und Dauerkarteninhaber, sei es Basket- oder Volleyball, haben für beide Partien am Sonntag freien Eintritt.
 
Seien Sie dabei und brüllen Sie zunächst die "Bayer Volleys" und im Anschluss die "Riesen vom Rhein" zum Sieg!

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher) 


Übrigens: Mit den Buchmacher-Vergleichen unseres Partners Wettbasis.com haben Sie immer die aktuellen Wettquoten verschiedener Sportarten zur Hand. Hier können Sie einfach den Buchmacher mit den besten Quoten für Ihren Tipp- oder Wett-Favoriten wählen.